Solarzelle: Nachhaltige Energie für Dein Zuhause

Moderne Solarzelle auf einem Dach zur nachhaltigen Energieerzeugung.

Alles zum Thema Photovoltaik im Überblick!

Solarzelle: Nachhaltige Energie für Dein Zuhause

Solarzellen sind wesentliche Komponenten von Photovoltaikanlagen und wandeln Sonnenlicht in elektrische Energie um. In diesem Beitrag erfährst Du alles Wichtige über die Solarzelle, ihre Funktion in einer Photovoltaikanlage, die Anzahl der Solarzellen pro Anlage, die Entwicklung der Solarzelle und die besten Hersteller.

Was ist eine Solarzelle und wie funktioniert sie?

Eine Solarzelle ist ein elektronisches Bauteil, das Lichtenergie in elektrische Energie umwandelt. Sie besteht hauptsächlich aus Halbleitermaterialien, meistens Silizium. Wenn Sonnenlicht auf die Solarzelle trifft, werden Elektronen im Halbleitermaterial angeregt, was zur Erzeugung von elektrischem Strom führt. Dieser Prozess wird als Photovoltaik bezeichnet.

Solarzellen sind in Photovoltaikmodulen zusammengefasst. Diese Module bestehen oft aus 60 oder 72 Solarzellen, können aber je nach Modell variieren. In einer durchschnittlichen Photovoltaikanlage sind mehrere dieser Module verbaut, um genügend Strom für den Haushalt zu erzeugen.

Funktion der Solarzelle in einer Photovoltaikanlage

Die Solarzelle ist das Herzstück einer Photovoltaikanlage. Sie wandelt die Energie der Sonne in Gleichstrom um. Dieser Gleichstrom wird anschließend von einem Wechselrichter in Wechselstrom umgewandelt, der im Haushalt genutzt werden kann. Die Solarzellen sind in Modulen verschaltet, die auf dem Dach oder auf Freiflächen installiert werden. Der erzeugte Strom kann entweder direkt genutzt, in Batterien gespeichert oder ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden.

Anzahl der Solarzellen in einer Photovoltaikanlage

Eine typische Photovoltaikanlage besteht aus mehreren Solarmodulen, die wiederum aus zahlreichen Solarzellen bestehen. Ein Solarmodul enthält in der Regel 60 Solarzellen. Für ein Einfamilienhaus werden durchschnittlich 20 bis 40 Solarmodule benötigt, je nach Größe der Dachfläche und dem gewünschten Energiebedarf. Dies bedeutet, dass eine Anlage zwischen 1.200 und 2.400 Solarzellen enthalten kann.

Entwicklung der Solarzelle

Die erste funktionierende Solarzelle wurde in den 1950er Jahren von den Bell Laboratories entwickelt. Seitdem hat sich die Technologie stetig weiterentwickelt. Die frühen Solarzellen hatten Wirkungsgrade von etwa 6%. Heutige monokristalline Solarzellen erreichen Wirkungsgrade von über 20%, während polykristalline Solarzellen bei etwa 15-17% liegen. Auch Dünnschichtsolarzellen sind eine interessante Alternative, besonders für spezielle Anwendungen.

Die Forschung und Entwicklung im Bereich der Solarzellen konzentrieren sich darauf, die Effizienz weiter zu steigern und die Produktionskosten zu senken. Neue Materialien und Technologien wie Perowskit-Solarzellen versprechen, die Effizienz weiter zu erhöhen und gleichzeitig die Herstellungskosten zu reduzieren.

Die besten Hersteller von Solarzellen

Zu den führenden Herstellern von Solarzellen und Solarmodulen gehören:

  1. SunPower: Bekannt für ihre hoch effizienten monokristallinen Solarzellen mit Wirkungsgraden von über 22%.
  2. LG Solar: Bietet leistungsstarke Solarmodule mit hoher Zuverlässigkeit und guter Effizienz.
  3. Jinko Solar: Einer der größten Hersteller weltweit, bekannt für zuverlässige und preiswerte Solarmodule.
  4. First Solar: Spezialisiert auf Dünnschichtsolarzellen, die besonders für große Solarkraftwerke geeignet sind.
  5. Trina Solar: Bietet eine breite Palette von Solarmodulen mit guter Leistung und Zuverlässigkeit.

Weiteres Wissenswertes über die Solarzelle

Effizienz und Wirkungsgrad

Der Wirkungsgrad einer Solarzelle gibt an, wie viel Prozent der eingestrahlten Sonnenenergie in elektrische Energie umgewandelt wird. Heutige monokristalline Solarzellen erreichen Wirkungsgrade von über 20%, während polykristalline Solarzellen bei etwa 15-17% liegen. Die Effizienz ist ein entscheidender Faktor bei der Auswahl von Solarzellen, da sie die Leistungsfähigkeit der gesamten Photovoltaikanlage beeinflusst.

Verschiedene Arten von Solarzellen

Es gibt verschiedene Typen von Solarzellen, die sich in ihrer Technologie und Anwendung unterscheiden:

  • Monokristalline Solarzellen: Bestehen aus einem einzigen Siliziumkristall. Sie haben die höchste Effizienz und eine lange Lebensdauer, sind jedoch auch teurer in der Herstellung.
  • Polykristalline Solarzellen: Bestehen aus mehreren Siliziumkristallen. Sie sind günstiger als monokristalline Solarzellen, aber auch etwas weniger effizient.
  • Dünnschichtsolarzellen: Bestehen aus einer oder mehreren dünnen Schichten von photovoltaischen Materialien auf einem Trägermaterial. Sie sind flexibel und leicht, jedoch weniger effizient als kristalline Solarzellen.
  • Perowskit-Solarzellen: Eine neuere Technologie, die vielversprechende Effizienzen bei niedrigeren Produktionskosten bietet. Sie befindet sich noch in der Entwicklung, zeigt aber großes Potenzial für die Zukunft der Photovoltaik.

Lebensdauer und Wartung

Solarzellen haben eine Lebensdauer von 25 bis 30 Jahren, während der sie kontinuierlich Strom erzeugen können. Die Wartungskosten sind im Allgemeinen niedrig, da es keine beweglichen Teile gibt. Es ist jedoch wichtig, die Module sauber zu halten und regelmäßig auf Beschädigungen zu überprüfen, um die Effizienz der Anlage zu gewährleisten.

Anwendungsmöglichkeiten

Solarzellen können auf verschiedene Arten eingesetzt werden, um Strom zu erzeugen:

  • Aufdach-Anlagen: Die häufigste Anwendung, bei der Solarmodule auf dem Dach eines Gebäudes installiert werden.
  • Freiflächenanlagen: Größere Solarparks, die auf freien Flächen installiert werden und oft zur Einspeisung ins öffentliche Stromnetz dienen.
  • Indachanlagen: Solarmodule, die in das Dach integriert sind und eine ästhetisch ansprechendere Lösung bieten.
  • Mobile Anwendungen: Solarzellen können auch in mobilen Geräten, wie Taschenrechnern, Lampen oder auf Fahrzeugdächern verwendet werden.

Förderungen und staatliche Unterstützung

In vielen Ländern gibt es staatliche Förderungen und Anreize für die Installation von Photovoltaikanlagen. Diese können in Form von Zuschüssen, Steuervergünstigungen oder Einspeisevergütungen gewährt werden. Es ist wichtig, sich über die verfügbaren Fördermöglichkeiten zu informieren, um die Investitionskosten zu senken und die Rentabilität der Anlage zu erhöhen.

Zukunftsaussichten

Die Forschung im Bereich der Solarzellen ist stetig im Fortschritt. Neue Materialien und Technologien, wie Perowskit-Solarzellen oder Tandem-Solarzellen, versprechen höhere Wirkungsgrade und geringere Produktionskosten. Die Integration von Photovoltaik in Gebäude und die Entwicklung von Energiespeichersystemen werden ebenfalls vorangetrieben, um die Nutzung von Solarenergie weiter zu optimieren.

Quellen:

Weitere interessante Beiträge:

Förderung Solaranlage Brandenburg - Installation einer Solaranlage auf einem Einfamilienhaus in Brandenburg

Förderung Solaranlage Brandenburg

Wenn Sie in Brandenburg wohnen oder ein Unternehmen betreiben und auf Solarenergie umsteigen wollen, gibt es zahlreiche Fördermöglichkeiten sowohl auf Bundes- als auch auf Kommunalebene. Hier erfahren Sie, welche Förderungen es gibt

Mehr dazu
Facebook
Twitter
LinkedIn
Email

Warum SolarX?

Über SolarX

Die SolarX GmbH ist seit über 5 Jahren ein führender Akteur für Solarinstallationen im Raum Berlin und Brandenburg. Mit der Realisierung von über 700 Projekten haben wir uns als zuverlässiger Partner in der Region etabliert. Unser engagiertes Team aus über 30 Mitarbeitern setzt sich leidenschaftlich für die Umsetzung nachhaltiger und effizienter Solarenergielösungen ein.

Erhalten Sie eine kostenlose Ersteinschätzung!

Weitere Erreichbarkeit:

Brauchen Sie Hilfe ? Schreiben Sie uns eine E-Mail

kontakt@solarxgmbh.de

Copyright 2023 ©SolarX GmbH – All rights reserved.